Querbeet

Querbeet-Training

Die Zielgruppe für diese Trainingsgruppe sind Hunde mit Ausbildungsstand „Begleithund“ und sehr gutem Sozialverhalten.
In der heutigen Zeit legen viele Hundebesitzer Wert darauf, sich abwechslungsreich jedoch ohne „Prüfungsziel“ mit ihrem Hund zu beschäftigen. Besonders Mensch-Hund-Teams, die eine Begleithundeausbildung absolviert haben und sich trotzdem auf diesem hohen Niveau weiter entwickeln wollen, finden in dieser Querbeet-Trainingsgruppe einen Landeplatz.
Auf keine Hundesportart festgelegt geht es wie der Name schon sagt QUERBEET durch unser großes Spektrum an Trainingsmöglichkeiten.
Hier ein paar Beispiele:

  • Es wird auf dem Leistungsstand der Begleithundeprüfung aufgesetzt und an den Erweiterungen im Sinne der BgH1-3 gearbeitet.
  • Übungen, die der Konzentrationsfähigkeit dienen stehen genauso auf dem Plan wie anspruchsvolle Führübungen.
  • Auch kleine Parcours aus dem Bereich des Turnierhundsports (THS) runden das Programm ab. Somit kommt das sportliche Team auf seine Kosten.
  • Dass die neueren Trends wie z.B. Longieren und Cavaletti nicht fehlen dürfen, ist selbstredend. Bindung und Koordination werden hierbei gefördert.
  • Und damit es nicht nur auf dem Hundeplatz gut funktioniert, geht es zum Training auch mal in den Wald oder in die Stadt.
  • Tricks und neue Kommandos (abseits des üblichen Sitz/Platz/Fuß) fließen ebenfalls in das Training ein.

Ideen für eine Trainingsstunde kommen durchaus auch von den Teilnehmern…z.B. wenn jemand von einem Seminar mit neuen Impulsen im Gepäck nach Hause kommt.Es wird zum großen Teil ohne Leine trainiert, was das gegenseitige Vertrauen stärkt.Querbeet ist somit für die Teams Weiterentwicklung aber auch einfach nur hundesportliche Beschäftigung.